Frank Pflugfelder

Frank Pflugfelder

Marketing Manager Conventions
Fokus: Logistik, Maritime Wirtschaft & Luftfahrt

frank.pflugfelder@hamburg-convention.com
Tel +49 (0)40 / 30051-655

      

Maritimes Cluster Norddeutschland

Die maritime Wirtschaft trägt in Deutschland rund 12 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei und sichert 400.000 Arbeitsplätze. Schiffbau, Schiffbauzulieferindustrie, Meerestechnik, Hafenwirtschaft, Schifffahrt, Meeresforschung und Offshore-Wind bilden über vielfältige Netzwerke in Norddeutschland ein bedeutendes Wirtschaftscluster. Die Metropolregion Hamburg mit Deutschlands größtem Überseehafen ist dabei der wichtigste Standort dieses Wirtschaftszweiges und Umschlagplatz für jährlich 145 Millionen Tonnen Waren. Die Global Player der Schifffahrt haben ihre Europazentralen an der Elbe und die traditionell starken Kontakte nach Asien, insbesondere China, sowie ins Baltikum machen Hamburg zu einem internationalen Treffpunkt für Entscheidungsträger. Mit der im Zweijahresrhythmus ausgerichteten Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft SMM ist Hamburg darüber hinaus im Schiffbau die führende Destination für Expertenaustausch und Know-how. Spitzenverbände, Hochschulen und Institutionen des Clusters sind ebenfalls weltweit verflochten und Impulsgeber für Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen und Schleswig-Holstein unterstützen die Clusterbildung länderübergreifend durch das Maritime Cluster Norddeutschland. Regelmäßige Treffen der Wirtschafts- und Verkehrsminister sowie der Wissenschaftsminister der norddeutschen Länder ermöglichen ein abgestimmtes Vorgehen in den relevanten Politikbereichen. Beispielsweise erfolgt unter der Dachmarke GERMAN PORTS eine abgestimmte Außendarstellung aller deutschen Seehäfen. Außerdem engagieren sich die Küstenländer bei der Umsetzung des Nationalen Masterplan Maritime Technologien der Bundesregierung und beteiligen sich alle zwei Jahre an der Ausrichtung der Nationalen Maritimen Konferenz.

Als Moderator der Schnittstellen zwischen den Sektoren der maritimen Wirtschaft und angrenzenden Technologiebereichen fördert das Netzwerk Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit. So widmen sich einzelne Fachgruppen speziellen Themen wie Maritime Informations- und Kommunikationstechnologie, Maritime Wirtschaft Offshore Wind, Maritimes Recht, Personal und Qualifizierung, Schiffseffizienz und Unterwasserkommunikation.

Das Cluster Norddeutschland ist mit drei regionalen Geschäftsstellen in Hamburg, Elsfleth und Kiel sowie Kontaktstellen in Bremen und Rostock vertreten.

Weitere Wirtschaftscluster

Foto: www.mediaserver.hamburg.de /O. Bruch