Hamburg gilt als eine der weltweit schönsten und lebenswertesten Städte. Der internationale Ruf der Hansestadt wurde jüngst durch Spitzenplätze in Metropolen-Rankings von Condé Nast, der New York Times und des Economist bestätigt. Zuletzt hat der britische Independent sie als die geselligste Stadt Deutschlands gelobt. Kein Wunder, dass Hamburg auch als Destination für Veranstaltungen jeglicher Art und Größenordnung immer stärker gefragt ist.

Ihr Talent für Geselligkeit teilt die Elbmetropole Hamburg mit der Donaumetropole Wien. Ein dortiges Gastspiel des Hamburg Convention Bureau (HCB) am 26. April hat großen Anklang gefunden. Gemeinsam mit 7 Dienstleistern aus der Hamburger Veranstaltungsbranche luden Karin Samland und Nele Aumann vom HCB zu einem Business Breakfast ins Café Motto am Fluss am Ufer des Donaukanals ein.

Denn, so fanden die Gastgeberinnen, in Schiffsatmosphäre lässt es sich am besten Flagge zeigen. Tatkräftig unterstützt in der Vorbereitung und Durchführung vor Ort wurden sie von Elisabeth Hansa (Support & Strategy On Demand) und Renate Danler (Renate Danler Consulting).

Rund 40 Veranstaltungsplanerinnen und Veranstaltungsplaner aus Wiener Agenturen, Verbänden und Unternehmen nutzten die Gelegenheit, sich auf dem Weg ins Büro über das aktuelle Angebot des Hamburger Meeting Marktes zu informieren. “Moin Moin” und “Servus” hieß es also bei einem Hamburger Frühstück mit Rührei, Speck, Hering, Krabbensalat und Franzbrötchen – die richtige Stärkung für ein multimediales Programm mit vielen Anregungen und Neuigkeiten.

2017 ist für Hamburg schließlich ein ereignisreiches Jahr: Im Januar öffnete mit der Elbphilharmonie das neue Wahrzeichen der Stadt ihre Tore. Gleichzeitig begann die Revitalisierung des traditionsreichen CCH – Congress Center Hamburg. Nach seiner Wiedereröffnung 2019 wird das neue CCH mit insgesamt 24.000 qm Foyer- und Ausstellungsflächen und mit 12.000 Sitzplätzen in bis zu 50 Sälen eines der größten Kongresszentren Europas sein. Und auch auf dem Hamburger Hotelmarkt herrscht derzeit viel Bewegung: Nachdem im vergangenen Jahr bereits vier neue Hotels mit rund 520 Zimmern eröffnet wurden, werden 2017 insgesamt 14 neue Häuser mit einer Kapazität von rund 2.300 Zimmern hinzukommen.

Die Gäste zeigten großes Interesse an Hamburg und seiner dynamischen Entwicklung. In vielen persönlichen Gesprächen konnten individuelle Fragen beantwortet und Tipps für Events und Incentives gegeben werden.

Mit dabei in Wien waren die Hamburger Agenturen 44 events GmbH und BEEFTEA Group GmbH, die Location DIALOGHAUS HAMBURG, der Broadway des Nordens sowie die Hotels Mövenpick Hamburg, Prizeotel und Scandic Emporio.

Zum Greifen nahe und in 360-Grad-Optik erlebbar wurden die Highlights der Hansestadt mit einem Blick durch Virtual Reality Brillen. Zur Erinnerung an diesen besonderen Start in den Tag verewigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unterschiedlicher Formation vor einer Fotowand mit der Hamburger Skyline. Fotografiert wurden sie vom Wiener Fotografen Ludwig Schedl.

Die Porträts und Gruppenfotos sind hier zu sehen.

Beflügelt von dieser tollen Resonanz kehrten die Hamburger zurück in den Heimathafen und schmieden bereits neue Pläne für weitere Gastspiele.

Fotos: Jörg Modrow / www.mediaserver.hamburg.de (1), Ludwig Schedl