Hamburg kann ICANN

Jahresversammlung der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers findet 2020 in Hamburg statt

Hamburg, 27. Juni 2018 – Wichtige Entscheidungen zu Kernfunktionen des Internet könnten 2020 in Deutschland fallen: eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Denic eG werden vom 17. bis 23. Oktober 2020 gemeinsam mit der Stadt Hamburg als Gastgeber das 69. Meeting der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) ausrichten. Die Entscheidung für Hamburg fiel jetzt beim ICANN 62 Policy Forum in Panama.

Die ICANN ist eine Non-Profit Organisation die für die weltweite Koordinierung von Namen und Parametern für das Funktionieren und die Weiterentwicklung des Internet zuständig ist. Damit das Internet funktioniert, müssen Domain-Namen und IP-Adressen weltweit eindeutig sein. Zentrale Aufgabe der 1998 gegründeten ICANN ist es, dies in Zusammenarbeit mit der weltweiten Internetgemeinschaft sicherstellen, so dass die Nutzer überall auf der Welt beispielsweise www.polizei.hamburg in die Browserzeile eingeben können und anschließend zuverlässig auch die Internetseite der Hamburger Polizei erreichen. Sie ist zuständig für die Koordination der wichtigen Domainendungen, wie z.B. .com, .uk aber auch der deutschen Endung .de. Seit einigen Jahren ermöglicht die ICANN zudem lokale Domainendungen wie z.B. .hamburg. Die Stadt Hamburg hat die Registrierung von .hamburg aktiv unterstützt. Internetadressen unter der Endung .hamburg können seit 2014 registriert werden.

Die erfolgreiche Bewerbung ist auch ein Beleg dafür, dass starke Netzwerke und ein geschlossenes Auftreten der Leistungsträger in Wirtschaft, Wissenschaft und Tourismusbranche einen wichtigen Baustein im Sektor Tagungen und Kongresse darstellen. Das koordinierte und fokussierte Agieren von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, dem eco – Verband der Internetwirtschaft e. V., der Denic eG, dem CCH – Congress Center Hamburg und dem Hamburg Convention Bureau, sowie die klare Fokussierung auf die Stärken der Stadt waren weitere Pluspunkte bei der Entscheidung zugunsten Hamburgs.

Senator Frank Horch: „Hamburg ist ein Medien- und Technologiestandort. Das Internet spielt in diesem Bereich eine stetig wachsende, wichtige Rolle. Ich freue mich darum sehr, dass Hamburg Gastgeber Welt-Internetorganisation ICANN 2020 sein wird. Hamburg bietet mit dem CCH in der Innenstadt ideale Rahmenbedingungen – und mit dem Hamburg Convention Bureau einen erfahrenen Partner für eine solche internationale Konferenz.

„Nach Berlin 1999 holen wir zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder eine ICANN-Konferenz nach Deutschland“, sagt Oliver Süme, Hamburger Rechtsanwalt und Vorstandsvorsitzender des eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.. „Mit eco, Denic und der Stadt Hamburg haben sich starke Partner aus Wirtschaft und Politik zusammengetan, um dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen.“

Das Hamburg Convention Bureau

Als direkte Tochter der Hamburg Marketing GmbH vereinigt die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) Standortkompetenz mit einem breiten Spektrum an Expertise von B2B-Veranstaltungen, wie Kongresse und Tagungen, bis hin zu Großveranstaltungen im öffentlichen Raum. Zu seinen Aufgaben gehört sowohl die weltweite Vermarktung des Kongress- und Tagungsstandorts Hamburg als auch die internationale Stärkung des Profils der Elbmetropole über bildstarke Publikums-Events.

Michel Molenda

Leitung Unternehmenskommunikation & PR
Hamburg Convention Bureau GmbH
Wexstraße 7
20355 Hamburg

Tel: +49 (0) 40 – 300 51 653
Mobil: +49 (0) 173 – 900 6586
Fax: +49 (0) 40 – 300 51 618
Mail: michel.molenda@hamburg-convention.com
URL: www.hamburg-convention.com

Michel Molenda

Michel Molenda

Leiter Unternehmenskommunikation & PR

michel.molenda@hamburg-convention.com
Tel +49 (0)40 / 30051-653
M: +49 (0)173 / 900 65 86

   

Pressemitteilung

Informationen zum Mediaserver der Hamburg Marketing GmbH