Einfach hanseatisch! Kunst, Genuss und Kultur aus Hamburg beim Tag der Deutschen Einheit in Mainz

Hamburg, 25. September 2017 – Ich bin aus Hamburg nicht aus Zucker! Ein Satz, den man in Hamburg häufiger hört. Aber nur in Hamburg? Nein, im Oktober auch in Mainz, beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit. Bei den Feierlichkeiten, die jährlich im Oktober stattfinden, präsentiert sich Hamburg in seiner vollen Gänze: Mit Kultur, Musik, Szene, Design, Wissenschaft und typischen Hamburger Köstlichkeiten.

Bei dem Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit, präsentieren sich alle Bundesländer Deutschlands auf der Ländermeile. Gastgeber ist jeweils das Bundesland, das zu diesem Zeitpunkt den Vorsitz im Bundesrat innehat. Dieses Mal macht das Event somit in Mainz halt, der Hauptstadt von Rheinland Pfalz. Im vergangenen Jahr besuchten rund 500.000 Menschen das Bürgerfest in Dresden – Hamburg wird also auch in diesem Jahr mit vielen Besuchern rechnen können, die so in den Kontakt mit der Hansestadt kommen. Und das durch ein ganz besonderes Programm, das authentisch die pulsierenden Szenen, die Lebensfreude und die aufregenden Kontraste Hamburgs erlebbar macht, die die Stadt an der Elbe so einzigartig machen.

Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Convention Bureau GmbH und der Hamburg Tourismus GmbH, ist begeistert von dem Format: „Es ist großartig, dass Hamburg sich bei einem so facettenreichen Event präsentieren kann. Die Besucher bekommen ein unmittelbares Gefühl für unsere Stadt. Wir zeigen hier, was Hamburg ausmacht: Wir sind eine spannende und aufregende Stadt voller Kontraste und Lebensfreude.“

Entspannen im Elb-Beachclub von AIDA, Kiezführungen mit Nils Lund, Tanzen zu Sounds von DJ Alex Ackermann oder bei „Wissen vom Fass“ mit einem Bier in der Hand mit Forschern plaudern und den neuesten Ergebnissen aus den Tiefen unseres Universums lauschen – Hamburg zeigt was die Stadt so typisch und erlebnisreich macht. Auf 450qm wird die Elbmetropole für die Besucher unmittelbar spürbar. Das Zentrum bilden die pulsierenden Szenen und Wahrzeichen Hamburgs, die das „Hamburg-Gefühl“ transportieren. Die Eventarea der Hansestadt ist wie eine typische hamburgische Szenekneipe gestaltet: Norddeutsches Design, Live-Musik aus der Elbmetropole – alles im maritimen Flair.

Authentizität ist der Schlüssel für das gelungene Hamburg-Erlebnis der Gäste. Die Besucher sollen sich auf dem Stand Hamburgs wie bei einem echten Besuch in der Stadt fühlen. Dies erreicht man am besten, wenn man Hamburg von Hamburgern präsentieren lässt: Viele Partner bringen das Hamburgische Lebensgefühl nach Mainz und zeigen so vor Ort, wie die Stadt tickt, pulsiert und lebt. Das BID Reeperbahn+ ist auch in diesem Jahr wieder dabei und hat 2017 Kunst und Musik im Gepäck: Mit dem Art Walk Reeperbahn zeigen die Quartiersentwickler die Geschichten des spannenden Viertels und die Menschen, die es prägen. Außerdem bringt BID Reeperbahn+ Ann Sophie auf die Bühne, die die Besucher mit ihrem souligen Pop begeistern wird. Ein weiterer Act am Abend sind die Multiinstrumentalisten WegoEGO. Auch Stage Entertainment wird mit vor Ort sein und durch einen „Stiefelwurf-Contest“ Karten für das neue Musical „Kinky Boots“ an die Besucher bringen.

Für das leibliche Wohl sorgen Partner, die fest in Hamburg verankert sind: Der Foodtruck von The Big Balmy lockt mit ausgefallenen Burgerkreationen, fritz-kola sorgt für genug Energie vor der Tanzfläche und elbler lassen die Gäste erfahren, wie lecker Cider – hergestellt aus Äpfeln aus dem Alten Land – schmecken kann. Ein besonderes kulinarisches Highlight kommt vom CraftBeerMarket: Gemeinsam mit dem Hamburg Convention Bureau wurde ein eigenes Hamburg-Bier gebraut, bei dessen Rezept auch über 200 Hamburgerinnen und Hamburger über den finalen Geschmack mitentschieden haben. Herausgekommen ist das Bier mit dem Namen „Lütte Höög“, das beim Tag der Deutschen Einheit zum ersten Mal von den Besuchern probiert werden kann. Für Design und Kunst aus der Hansestadt sorgen Günter Block Fotografie und Ahoi Marie im Hamburg on Tour Design-Shop sowie Uli Pforr mit seinen ArtWalk Reeperbahn Figuren.

Die Moderation wird an allen Tagen durch NDR 90,3 und das Hamburg Journal erfolgen und damit für gute Laune und norddeutsche Gelassenheit am Hamburg-Stand sorgen.

Das Hamburg Convention Bureau ist seit 2009 für die Präsentation Hamburgs bei den Feierlichkeiten verantwortlich.

Das Hamburg Convention Bureau

Als direkte Tochter der Hamburg Marketing GmbH vereinigt die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) Standortkompetenz mit einem breiten Spektrum an Expertise von B2B-Veranstaltungen, wie Kongresse und Tagungen, bis hin zu Großveranstaltungen im öffentlichen Raum. Zu seinen Aufgaben gehört sowohl die weltweite Vermarktung des Kongress- und Tagungsstandorts Hamburg als auch die internationale Stärkung des Profils der Elbmetropole über bildstarke Publikums-Events.

Michel Molenda

Leitung Unternehmenskommunikation & PR
Hamburg Convention Bureau GmbH
Wexstraße 7
20355 Hamburg

Tel: +49 (0) 40 – 300 51 653
Mobil: +49 (0) 173 – 900 6586
Fax: +49 (0) 40 – 300 51 618
Mail: michel.molenda@hamburg-convention.com
URL: www.hamburg-convention.com

Michel Molenda

Michel Molenda

Leiter Unternehmenskommunikation & PR

michel.molenda@hamburg-tourismus.de
Tel +49 (0)40 / 30051-653
M: +49 (0)173 / 900 65 86

   

Pressemitteilung

Informationen zum Mediaserver der Hamburg Marketing GmbH