Wir arbeiten für Ihren Erfolg

Das Hamburg Convention Bureau (HCB) ist ein Bereich innerhalb der Hamburg Tourismus GmbH. Bereits seit 2009, sorgt das HCB für die Profilierung der Destination zum weltweit anerkannten Premiumstandort für B2B-Veranstaltungen. Als Teil einer städtischen Marketingorganisation sind wir zugleich Schnittstelle zwischen Tourismus und Wirtschaftsförderung.

Das Hamburg Convention Bureau navigiert Sie mit ihren kompetenten Mitarbeitern durch das vielfältige MICE- und Veranstaltungsangebot Hamburgs. Wir sind der Partner an Ihrer Seite, wenn es um die Planung von Kongressen, Tagungen, Events oder Incentives in Hamburg geht. Wir schaffen Verbindungen, öffnen Türen und bieten unabhängige Beratung – schnell, kompetent und kostenfrei.

Geschäftsführung

Michael Otremba

Michael Otremba

Geschäftsführer Hamburg Tourismus GmbH

Kontakt: Yvonne Lehmann
yvonne.lehmann@marketing.hamburg.de
T: +49 40 / 300 51 - 100

   

Michael Otremba ist seit Mai 2016 Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH, zu der auch das Hamburg Convention Bureau gehört.

Der in Stade/Niedersachsen geborene Michael Otremba war vor seiner Tätigkeit im Stadtmarketing seit 2008 am Flughafen München tätig und verantwortete als Vice President die Bereiche Werbung, Medien und Marketing sowie den markengetriebenen Changeprozess des zweitgrößten deutschen Flughafens. Zuvor war der studierte Sportökonom rund zehn Jahre in leitenden Positionen in der Sportvermarktung tätig, unter anderem bei Sportfive in Hamburg sowie für Sportfive beim Fußballbundesligisten Borussia Dortmund.

Responsibility

Als Hamburg 2011 zur europäischen Umwelthauptstadt gekürt wurde, ist die Elbmetropole ein Versprechen eingegangen: Umweltschutz und steigende Wirtschaftskraft in Einklang zu bringen, klimaschädliche Emissionen zu senken und den schonenden Umgang mit Ressourcen zu fördern. Diese Gedanken führt auch das HCB in seiner Arbeit fort, in dem es beispielsweise speziell auf die Branche abgestimmte Weiterbildungsmöglichkeiten organisiert und erster Ansprechpartner bei Green Meetings ist.

Informationen darüber, wie das HCB im Bereich der Nachhaltigkeit agiert finden Sie in dem Nachhaltigkeits-Management-Plan des HCB. Außerdem ist das HCB Mitglied im Netzwerk „fairpflichtet“, das speziell für die deutschsprachige Veranstaltungsbranche einen Nachhaltigkeitskodex entwickelt hat.

Der fairpflichtet Bericht über das HCB wurde im April 2015 veröffentlicht. Über das Thema Umweltschutz hinaus finden Sie weitere Informationen über die Arbeitsweise des HCB im HCB-Verhaltenskodex. Berufliche und soziale Verantwortung ist ein weiteres Feld, auf das das HCB ein Augenmerk legt: Beispielsweise im Bereich der Korruptionsprävention oder der allgemeinen Gleichbehandlung.

Entsprechenserklärungen

Karriere beim Hamburg Convention Bureau

Als zentrale Marketingorganisation der Freien und Hansestadt Hamburg wirbt das HCB weltweit für die Metropolregion als Standort für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events. Wir vergeben regelmäßig 6-monatige Praktika für Studenten, die sich für die Meeting- und Eventbranche interessieren. In Personalangelegenheiten wird das HCB durch die Hamburg Marketing GmbH unterstützt, auf deren Seite Sie auch unsere Stellenangebote finden.

Unsere Partner – Ein Modell mit starker Basis und klaren Visionen

Das Hamburg Convention Bureau ist ein Bereich der Hamburg Tourismus GmbH. Aufgabe des HCB ist die weltweite Vermarktung der MICE-Destination Hamburg. Den Standort mit seinem breiten Angebot zu präsentieren geht am besten in einer starken Gemeinschaft. Auf Messen oder Branchen-Events präsentiert sich das HCB deshalb regelmäßig gemeinsam mit Partnern aus der Metropolregion. Die Handelskammer Hamburg und der Flughafen Hamburg unterstützen die Arbeit des HCB als strategische Partner. Außerdem zählt das HCB renommierte Hamburger MICE-Unternehmen zu seinen Partnern, die mit ihrem vielfältigem Engagement und professionellen Angeboten den Qualitätsanspruch der Destination belegen.

Strategische Partner des Hamburg Convention Bureaus

Unsere Premium-Branchenpartner

Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian O. Bruch